Erfolge in Gensingen

 

 

Industrie und Gewerbegebiet

Vorsichtige und nachhaltige Weiterentwicklung zur Aufwertung des Standortes Gensingen, um Arbeitsplätze vor Ort zu schaffen bzw. zu erhalten.

Ausweisung von Gewerbeflächen als Angebot für kleinere Unternehmen, vor allem Gensinger Firmen.

 

Null-Emissions-Gemeinde

Gemeinsam mit einem Antrag seitens der SPD-Fraktion habe ich dem Gemeinderat vorgeschlagen, Gensingen bis 2018 zur Null-Emissions-Gemeinde zu machen. Die Fachhochschule Bingen hat ein Konzept erarbeitet, in dem die Umsetzung des regenerativen Energiemixes für unseren Ort beschrieben ist. Die Zielsetzung ist, Gensingen möglichst bald unabhängig von fossilen Energieträgern zu machen.

An diesem Thema arbeiten wir kontinuierlich.

Umgesetzt ist mittlerweile u.a. die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technologie, was der Gemeinde jährlich Stromkosten in fünfstelliger Größenordnung einspart.

 

Gensingen und seine Vereine

Vereinsarbeit fördern und unterstützen, denn Gensingen lebt mit und durch seine Vereine.

Während meiner Amtszeit wurden Ausschüttungen nach dem „Gießkannenprinzip“ abgeschafft. Zuschüsse erhalten nur Vereine die Gensingen aktiv mitgestalten.

 

Wohngebiete


Wohngebiete weiter entwickeln, um attraktive Bauplätze zu vertretbaren Preisen anbieten zu können. Gensingen soll weiter im Gegensatz zur Landes- und Kreisentwicklung auch langfristig einen Nettozuwachs an Einwohnern haben – und dies auf einem sehr jungen Altersdurchschnitt.

Seit 2004 habe ich im Auftrag des Gemeinderats über 200 Bauplätze verkauft, viele davon an junge Gensinger Familien. Die Einwohnerzahl wuchs dadurch um rund 400 Personen.

Die neu ausgewiesenen Baugebiete „Unter dem Kirschberg“ und „Wohnpark am Wiesbach“ sind bis auf einzelne Parzellen komplett verkauft und wir planen ein weiteres Neubaugebiet „Westlich der Alzeyer Straße“.

Hier entsteht neben etwa 100 Parzellen für Ein- und Mehrfamilienhäuser ein sozialer Bereich, in dem ein Dorfladen, Mehrgenerationenhaus, betreutes Wohnen, genossenschaftliches Wohnen und ein Angebot der Ortsgemeinde im Geschosswohnungsbau vorhanden sein sollen.

Die Erschließung dieses Gebiets soll noch im Jahre 2019 beginnen.

 

Infrastruktur

Die Betreuung unserer Kinder ist durch mittlerweile drei Kindergärten sichergestellt, die allesamt voll belegt sind und teilweise sogar Wartelisten haben.

Für die Unterstützung unserer Gewerbetreibenden ist eine Erweiterung des Gewerbegebiets durchgeführt. Dort können sich seit 2017 in kleinparzelligem Angebot Gensinger Geschäftsleute niederlassen.

 

Finanzen

Ausgaben überwachen und Einnahmequellen der Kommune ausschöpfen, um die Leistungsfähigkeiten zu erhalten.

Trotz erheblicher Investitionen für die Renovierung des Rathauses und der Goldberghalle, einen weiteren Anbau am Kindergarten und etlicher kleinerer Maßnahmen ist Gensingen weiterhin schuldenfrei.

Dies versetzt uns in die Lage, zukunftsgerichtete Maßnahmen umzusetzen. 

Zusammenarbeit im Gemeinderat

Deutlich mehr als 80 Prozent aller Gemeinderatsbeschlüsse werden in Gensingen einstimmig gefasst. Hier habe ich gemeinsam mit allen Ratsmitgliedern dafür gesorgt, dass die Integration aller Gruppen zum Wohle der Gemeinde reibungslos funktioniert.

 

 

Haben Sie noch weitere Ideen?
Schreiben Sie mir...

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!